Land Software Entwicklung
Archiv
Museum
Bibliothek
Information
Dokumentation
AAA
Mobil →

Glossar

Erläuterung wichtiger Begriffe unserer Produkte FAUST, LIDOS und iServer

 

 

TagCloud

Eine TagCloud ist, einfach gesagt, eine Menge bzw. Zusammenstellung von Begriffen. Diese Begriffe können Deskriptoren und/oder Indizes Ihrer Datenbank sein. Solch eine Schlagwortwolke dürfen Sie optional mit dem FAUST iServer als interaktives Bild auf Ihrer Website präsentieren. Ein Klick auf einen Begriff genügt und man landet sofort beim zugehörigen Datensatz.
Vorteile einer TagCloud:
Es gibt viele Internetnutzer, die einfach mal so auf Archiv-, Museums- oder Firmen-Webseiten surfen. Haben Sie interessante Schlagworte, die dem Besucher sofort ins Auge springen und ihn ansprechen, so wird er einen Begriff vermutlich anklicken und zu weiteren Informationen und Inhalten gelangen. Die Nutzungshäufigkeit und Verweildauer auf Ihren Seiten wird dadurch deutlich erhöht.
Aber nicht nur der "zufällige" Besucher Ihrer Internet-Präsentation wird dadurch gefesselt, sondern natürlich auch Ihr Fachpublikum. Eine TagCloud bietet die Möglichkeit durch signifikante Termini den Nutzer gezielt an bestimmte Themen heranzuführen und mit detaillierten Informationen zu versorgen.
Die übliche Menüführung liefert zwar im Regelfall schon einen guten Überblick über Sinn und Zweck Ihrer Einrichtung, mit einer TagCloud können Sie aber gewissermaßen gleich in medias res einsteigen und zu speziellen Sujets hinleiten.
siehe auch:

Textarchiv

Das Textarchiv ist in FAUST und LIDOS eine gute Hilfe für die Erfassung wiederkehrender Texte. Wenn für die Erfassung bestimmte Texte immer wieder benötigt werden, lassen diese sich als Archivtexte im Textarchiv ablegen und während der Erfassung über ein Kürzel oder direkt durch Anklicken in der Liste auswählen. Es dürfen mehr als 60.000 Archivtexte im Textarchiv bereitgestellt werden. Jeder Archivtext darf bis zu 65.000 Zeichen lang sein. In FAUST ist das Textarchiv auch Grundlage der Autokorrektur, bei der beliebige Texte, sobald ein eindeutiges Kürzel eingegeben wird, automatisch an die Stelle des Kürzels treten.
siehe auch:

Thesaurus

Der Thesaurus ist eine Sammlung von Begriffen (= Deskriptoren). Diese Sammlung wird durch den Anwender angelegt und gepflegt. Durch Übernahme der Begriffe aus dem Thesaurus in ein Deskriptorenfeld werden die Objekte inhaltlich beschrieben (= deskribiert). Der Thesaurus kann in Ober- und Unterbegriffe gegliedert werden. Die Anzeige der Liste erfolgt alphabetisch oder hierarchisch mit ausgewählten oder allen Ebenen. Auch mehrsprachige Thesauri sind möglich. Max. 40 Hierarchieebenen.
siehe auch:

TIFF

Das Kürzel TIFF (= Tagged Image File Format) bezeichnet ein standardisiertes Austauschformat für Bilder. Dateien, die ein TIFF-Bild enthalten, tragen meist die *.TIF Dateierweiterung. Eine Sonderform ist das Multipage TIFF, bei dem mehrere Bilder im TIFF-Format in einer Datei gespeichert werden.

Token

Token ist ein elektronischer Schlüssel, der zur Identifizierung und Authentifizierung des Benutzers an einer Online-Datenbank erforderlich ist. Tokenkennung (access Token) und der Token müssen in FAUST bzw. LIDOS in den "Eigenschaften" der betreffenden Online-Datenbank notiert werden, damit ein Zugang und ggf. Import der Daten möglich ist. Der Token ist bei der relevanten Datenbank anzufordern.
Wenn der Zugang nicht frei ist, wäre andere Zugangsmöglichkeiten über IP-Adresse oder Login (Benutzerkennung und Passwort).

Traffic

Mit der Funktion Traffic erstellt der FAUST iServer fortlaufend ein Protokoll des Datenverkehrs. Die Daten können nach Zeiträumen ausgewertet und als Übersicht im HTML-oder CSV-Format ausgegeben werden.

Trunkierung

Die Trunkierung (= Abkürzung) ist ein Hilfsmittel der Recherche, um die Formulierung von Suchaufträgen zu erleichtern. Trunkierungszeichen sind Punkt . und Stern *

Beispiele:

  • Suchwort: Tür.
    Findwörter: Türen, Türgriff, Türblatt, Türrahmen

  • Suchwort: .Tür.
    Findwörter: Haustür, Absturz, Kunststofftür, Haustürgriff

Twain Scanner

Als TWAIN wird ein weit verbreiteter Standard zum Austausch von Daten zwischen bildgebenden Geräten wie Scannern und Anwendungsprogrammen bezeichnet. Mit TWAIN wird der Treiber bezeichnet, der vom Gerätehersteller mitgeliefert wird. Der installierte Treiber übernimmt den Datenaustausch mit unseren Programmen. Dabei dürfen wechselweise verschiedene bildgebende Quellen (= TWAIN-Source) genutzt werden.
siehe auch:

top ↑