Datenbank und Retrievalsysteme AAA
Aktuelle Nutzer: 22
Timeout: 04:25 Uhr
Mobil →

Glossar

Erläuterung wichtiger Begriffe unserer Produkte FAUST, LIDOS und iServer

 

 

FAUST Basic

FAUST Basic ist eine Programmiersprache, mit der innerhalb von FAUST beliebige Zusatzfunktionen erstellt und dem Programm als Menüangebot hinzugefügt werden können. Im FAUST iServer lassen sich mit FAUST Basic beliebige individuelle Projekte realisieren. FAUST Basic wird in einem speziellen Handbuch beschrieben, dass Sie auf unserer Website downloaden können.  ... mehr ›

Eine Makrodatei enthält beliebig viele, mit FAUST Basic erstellte Programme, auch Makros genannt. Makrodateien mit den programmierten Zusatzfunktionen können von FAUST geladen werden; damit stehen auch die in den Makrodatei enthaltenen FAUST Basic-Programme mit den programmierten Funktionen als normale Programmangebote zur Verfügung. Makrodateien können als Teil einer Anwendung auch automatisch geladen werden.

Das Basic-Programm kann auch Teil eines Reportformats sein und während des Reports für jedes Objekt ausgeführt werden. Ergebnisse des Basic-Programms, z.B. Summenbildung über numerische Felder, lassen sich in den Report übernehmen.


 

Feldtypen

Als Felder bezeichnen wir die Elemente der FAUST Objektarten bzw. LIDOS Ansichten, in denen die Daten notiert werden. In unseren Programmen gibt es je nach Art der Daten (Text, Datum, Zahl, Deskriptoren, Referenzen) auch verschiedene Feldtypen. Alle Felder werden beim Einrichten einer Objektart definiert und können jederzeit geändert werden. Einzig der Feldtyp ist nicht mehr änderbar.  ... mehr ›

Feldtypen sind:

  • Textfelder flexibler Länge
  • Textfelder fester Länge
  • Ganzzahlige Felder
  • Festkomma-Felder
  • Datumsfelder
  • Zeitfelder
  • Index-Referenzfelder
  • Objektnummer-Referenzfelder
  • Assoziative Referenzfelder (mehrdeutig)
  • Deskriptorenfelder
  • Auswahlfelder (auch als Multicheck-Auswahlfeld)
  • Bildfelder
  • Zeilenverbünde
  • Vertikale Verbünde
  • Verknüpfungsfelder
  • Felder für digitale Dokumente zur Verwaltung (+ Infofelder)
  • Feld für digitale Dokumente zur Archivierung (+ Infofelder)


 

Feldzuordnung

Import- und Exportformate bestehen immer aus einer beliebigen Anzahl von Feldzuordnungen. Für jedes Import- und Exportformat müssen Quell- und Zielfelder angegeben werden, oder anders ausgedrückt Fremdfelder und FAUST-Felder. Sie legen fest, welche Fremdfelder in welche FAUST-Felder importiert werden bzw. welche FAUST-Felder in welche Zielfelder exportiert werden.  ... mehr ›

Für ein Importformat werden links die Namen bzw. Kennungen der Fremdfelder notiert und rechts die FAUST-Felder, die durch Doppelklick aus dem Felderpool übernommen werden können.

Für ein Exportformat werden auf der rechten Seite die Namen der FAUST Quellfelder notiert. Um Schreibfehler zu vermeiden, werden die Felder aus dem Felderpool-Fenster durch Doppelklick ausgewählt. Auf der linken Seite des Exportformats stehen die Angaben zu den Zielfeldern.


 

Findbuch

Findbuch (Repertorium) bezeichnet im Archivwesen ein Verzeichnis von Archivalien.
In FAUST können mit der Anwendung Archiv Findbücher unter Einbeziehung von Deckblatt, Einleitungstext und Metadaten erstellt werden.
Für den Reportdruck stehen verschiedene Reportformate für Findbücher zur Verfügung (Voraussetzung: Sie haben für Ihre Archiv Datenbank die Vorlagendatenbank Archiv verwendet).  ... mehr ›

Im FAUST iServer gibt es durch das vorbereitete Projekt "iFindbuch" die Möglichkeit Findbücher schnell und ohne großen Aufwand im Intranet oder Internet zu präsentieren.


 

Findbuch-Projekt

Dieses Projekt im FAUST iServer dient dazu Findbücher im gewünschten Umfang und mit vielfältigen Funktionen, wie z.B. Recherche, im Intranet/Internet zu präsentieren. Die Navigation wird über die Klassifikation oder Indexlisten angeboten und orientiert sich damit an dem Zugang zu einem "klassisch" gedruckten Findbuch.  ... mehr ›

Welcher Thesaurus bzw. welche Indexliste als Einstieg in die Navigation dient, wird zusammen mit anderen Einstellungen in der Projektdatei festgelegt.


 

Fuzzysuche

Als Fuzzysuche bezeichnen wir in FAUST und LIDOS einen besonderen Recherchemodus für Suchmasken. Dadurch werden die in der Suchmaske notierten Suchwörter und Zahlen automatisch über alle Recherchearten der FAUST Datenbanken bzw. LIDOS Dokumentationen gesucht. Auf die Datenstruktur wird dabei keine Rücksicht genommen.


 
top ↑